Wie der Publisher nipponart über seine Facebook Seite bekannt gab, hat man aus der Summer-Season die beiden Serien Gangsta. & Prison School gesichert.
Sehen wird man die beiden Serien exklusiv auf der Online Plattform Anime-on-Demand können.
Gangsta., welches im  Hause manglobe (u.a. Samurai Flamenco, Samaurai Champloo) entsteht, wird seine Premiere auf AoD noch heute feiern.
In einer Woche zieht dann mit Prison School, welche aus dem Hause J.C. Staff (Shokugeki no Souma, Toradora) kommt, auch die 2. Serie nach. Wöchentlich kommt dann jeweils bei beiden Serien eine neue Folge dazu.
Wer schon mal rein schnuppern will kann dies übrigens bei Folge 1 gratis tun.
Über einen möglichen Disc Release ist noch nichts bekannt.

Prison School:
Prison School Cover

[plain]Ein neues Gesetz erlaubt es nun, dass Jungs an die Hachimitsu-Akademie gehen dürfen. Dies bringt einige Probleme mit sich, da diese Akadmie eine verehrte Internatsschule für Mädchen ist. An Kiyoshi Fujinos erstem Tag musste er erschrocken feststellen, dass sich nur fünf Jungs eingeschrieben haben; darunter er und seine Freunde. Völlig überwältigt von den tausenden Mädchen auf dem Campus, merken die Freunde, dass ihre Situation nicht wirklich ideal ist.[/plain]

 

Gangsta.:
Gangsta. Cover

[plain]In Ergastulum gehört das Verbrechen schon quasi zur Tagesordnung. Korruption, Diebstahl und Prostitution verpesten die Stadt, während die Polizei dabei nur machtlos zusehen kann. In diesem zwielichtigen Örtchen arbeiten der taube Nic und Teilzeit-Gigolo Worick als „Müllmänner“ und „Mädchen für alles“, die sich um den Abfall der städtischen Bevölkerung kümmern und hinter den Kulissen die dreckige Arbeit erledigen, für die sich alle anderen zu fein sind.

Eines Tages erhalten sie von ihrem Stammkunden, dem örtlichen Cop Chad Adkins, den Auftrag, sich einer neuen Gang zu entledigen, die im Territorium einer einflussreichen Mafia-Familie ihr Unwesen treibt. Eigentlich eine gängige Angelegenheit (samt ebenso gängigem Blutbad) für die beiden, doch wird schon bald deutlich, dass dieser Job ihnen noch ordentlichen Ärger einhandeln soll.[/plain]

 

Quelle: nipponart

Share.

About Author

Kommentar verfassen