ManganimeDE hat letztens ein Video-Review zu Urasawa’s Monster veröffentlicht. Obwohl jeder der Meinung zu sein scheint, dass dieser Manga ein absolutes Meisterwerk ist, werden Viele heutzutage Probleme damit haben die deutschen Bände aufzutreiben. Außer man hatte damals das Glück sie gleich beim Release zwischen 2002 und 2006 zu ergattern. Als Verfechter der englischen Sprache will ich euch hier einen kleinen Einblick geben, wie ihr immer noch günstig und schnell an diesen Manga kommt. Denn der englischsprachige Raum bietet mittlerweile eine Neuauflage an die es in sich hat!

Worum geht es in Monster?

Deutschland, 1986. Dr. Kenzo Tenma ist Neurochirurg in einer Düsseldorfer Klinik. Eigentlich ist es der perfekte Job für einen Arzt wie ihn, wenn es da nicht seine Vorgesetzen gäbe. Mehrfach muss er einflussreiche Patienten bei der medizinischen Versorgung vorziehen. Eines Tages werden zwei Geschwister in die Klinik eingeliefert, die am Schauplatz eines Verbrechens aufgefunden wurden. Der Junge, Johann, schwebt in Lebensgefahr, doch Tenma soll stattdessen einen bekannten Politiker operieren. Er widersetzt sich den Anweisungen seines Oberarztes und operiert das Kind. Ein verhängnisvoller Fehler, den er später bereuen wird, denn Johann ist kein normaler Junge. Kurze Zeit später werden Tenmas Vorgesetzte ermordet und die Kinder, Johann und Anna, sind spurlos verschwunden.

Neun Jahre später werden erneut Morde begangen, die den damaligen Ereignissen sehr ähneln. Durch Zufall gerät auch Tenma in die Ermittlungen und er erkennt schnell, dass in Wahrheit Johann für die Morde verantwortlich ist. Bald darauf begegnet er Johann und dieser offenbart sein monströses Wesen. Er begeht vor seinen Augen einen Mord und dankt ihm gleichzeitig, dass er ihn damals gerettet hat. Deswegen lässt er Tenma am Leben, doch der ist jetzt selbst ins Visier der Polizei geraten. Damit beginnt für ihn ein Leben auf der Flucht und eine Reise quer durch Deutschland, denn er will nicht nur Anna wiederfinden, sondern auch das Morden stoppen.

Na, neugierig geworden? Dann schauen wir uns doch gleich mal an, wie ihr an die ersten 4 Bände kommt. Mittlerweile sind nämlich 2 Bände der Perfect Edition von VIZ erschienen, die man nur mit ein paar Klicks über Amazon erwerben kann.

Hier geht’s zu Band 1 und hier zu Band 2.

 

 

Ich werde hier nicht auf die Story eingehen, da ich selbst nie die Gelegenheit hatte die deutschen Bände mein Eigen zu nennen. Daher weiss ich selber nur was in den ersten 4 Bänden geschieht. Andererseits heißt das aber auch, dass dieser Beitrag komplett spoilerfrei sein wird :p

Also auf-auf, was hat es nun mit der englischen Neuauflage auf sich:

Erst einmal die harten Fakten: Die Kanzenban, oder Perfect, Edition ist eine 2-in-1 Ausgabe von VIZ, veröffentlicht unter ihrem Signature-Label. Im Klartext bedeutet das nicht nur, dass man 2 Bände in einem bekommt und der Manga daher um einiges dicker ist, sondern auch um einiges größer im Format als der Durchschnittsmanga. Ca 21x15x3 cm und ca 400 Seiten für ca 15€. Ein absolutes Schnäppchen.

 

 

(Hier mal der Größenvergleich zwischen dem SIG-Format und einem normalen Carlsen Manga bzw der normalen VIZ-Größe <- entspricht Tokyopop-Größe)

Da es sich um Doppelbände handelt wird die Perfect Edition 9 Bände umfassen. Das Design ist das Gleiche wie bei der japanischen Kanzenban Edition. Als ich den 2. Band erhalten hatte ist mir aufgefallen, dass die Cover zusammenpassen. Hat man alle 9 Bände, ergeben sie zusammengelegt ein großes Bild von einer dunkelroten Wand voller Bilderrahmen. Topp!

 

urasawaisgodix3

 

Auch die innere Aufmachung kann überzeugen. Die ersten beiden Seiten der Bände bestehen immer aus einer folienartigen schwarzen Seite, die an einem bestimmten Punkt durchsichtig ist und somit den Blick auf die zweite Farbseite freigibt. Kapitel die in der ursprünglichen Veröffentlichung farbig waren, wurden auch hier farbig abgedruckt. Funfact: Am Ende eines jeden Bandes bekommt man ein Soundeffects Glossar. Total seltsam. Warum sollte man das lesen wollen?

 

 

Das Highlight für mich ist dann aber tatsächlich auch die Übersetzung. Da die ganze Geschichte ja in Deutschland spielt ist es ja an sich schon etwas gewöhnungsbedürftig, dass jeder Englisch redet. Was die englischsprachige Version aber geschickt eingefädelt hat ist, dass bestimmte Begriffe wie Herr oder Frau, oder Ortsnamen tatsächlich in der deutschen Sprache stehen gelassen werden. Auch Zeitungsartikel und die obligatorischen Nachrichten die an den Wänden hinterlassen werden, werden nicht etwa gleich ins Englische übersetzt, sondern Deutsch belassen. Sind diese deutschen Segmente für die Story wichtig, lassen die Übersetzer die Charaktere diese einfach auf Englisch vorlesen. Als Deutscher kann man diese Entscheidung nur begrüßen. Es macht die Geschichte in einer fremden Sprache sehr viel glaubwürdiger und auch viel zugänglicher. Als deutscher Leser wird es einem hier erleichtert in die Story einzutauchen.

 

 

Der dritte Band wird im Januar 2015 erscheinen. Ich kann es wirklich kaum erwarten <3

Share.

About Author

Kommentar verfassen