812H2qSxZSL._SL1181_Musik, Gesang, Träume und die Tücken eines Oberschülers auf dem Weg des Erwachsenwerdens. Das ist Tari Tari!

Um was geht es?: Der Anime handelt von 5 Oberschülern die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch teilen sie eine große Gemeinsamkeit, die Leidenschaft zur Musik, welche die 5 Charaktere zusammenbringt und sie die „Chor und manchmal Badminton AG“ für das letzte Jahr der Oberschule gründen lässt. Bei diesen 5 Oberschülern haben wir die 2 besten Freundinnen Konatsu und Sawa, den Austauschstudenten „Wien“, die etwas abweisende Wakana und schließlich den Badminton-Fanatiker Taichi.

166703Charaktere: Konatsu ist der Grund für die Gründung der AG. Sie hat eine brennende Leidenschaft für die Musik und das Singen, doch seitdem Konatsu von dem eigentlichen Schul-Chor ausgeschlossen wurde, nachdem sie im Jahr zuvor auf der Bühne ein peinlicher Lampenfieberanfall überkam, wollte sie das Singen trotzdem nicht aufgeben, auch wenn die Gründung einer eigenen Chor AG daraus resultieren sollte.

193627Sawa ist Konatsus beste Freundin und obwohl sie auch große Freude an der Musik hat, so ist ihr großer Traum ein berühmter Jockey zu werden und ihre Leidenschaft für Pferde ist im ganzen Anime nicht zu übersehen.

171951Wien ist gerade zurück nach Japan gezogen, nachdem er 12 Jahre in Österreich verbracht hat, also hatte einiges an Gewöhnungsbedarf. Man sieht ihn öfters mit seinem Buch über Japan bzw. „japanische Verhaltensregeln“, welches sich aber sehr oft als nicht so zuverlässig herausstellt.

165699Dann haben wir noch den Badminton-begeisterten Taichi, welcher relativ schnell eine Freundschaft zu Wien aufbaut. Auch wenn er anfangs unfreiwillig der AG beitritt, so hat er dennoch seine Freude an der Musik.

173377Last but not least, hätten wir die gute Wakana. Sie ist anfangs sehr zornig und abweisend, aber im Laufe der Geschichte versteht man die Hintergründe und den Grund für ihr Verhalten, und schnell wird einem auch klar, dass Sie eine ganz spezielle Rolle in der ganzen Serie spielt. Sie ist meiner Meinung nach auch der einzige Charakter der eine bedeutende Charakterentwicklung durchmacht.

 

Animation & Musik: Aber genug von der Story, was hat der Anime sonst noch zu bieten? In Sachen Artwork muss ich sagen, dass dieser tatsächlich einer der schöneren Animes der letzten Jahre ist. Und damit meine ich nicht so wirklich animationstechnisch, sondern vom rein Äußerlichen her. Sowas ist zwar eher eine subjektive Wahrnehmung, aber ich finde dieses Zusammenspiel vom idyllischen und ruhigen Setting, sprich mittelgroße Stadt am Meer und dieses meiner Meinung nach sehr schönen Charakterdesigns sehr erfrischend und angenehm, da muss man P.A.Works wirklich dafür loben. Wie es auch nicht anders zu erwartet wäre, ist dieser Anime auch mit sehr viel Musik untermalt. Sei es vom Soundtrack oder von den Choreinlagen. Aber ist es auch was Herausragendes? Nicht wirklich. Aber der ein oder andere Beat sowie einige Chor- und Pianoeinlagen bleiben einem schon im Kopf hängen. Wenn auch manchmal unfreiwillig. ^_~

Synchronisation:  Hier sollte ich erwähnen, dass ich mir den Anime vorher noch nie angesehen hatte und ich dementsprechend bisher nur die deutsche Synchronisation im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung gehört habe. Dementsprechend kann ich nur die deutsche Synchronisation bewerten und habe keinen direkten Vergleich zu der japanischen Synchronisation. Und hier muss ich wirklich ein sehr, sehr grosses Lob an Anime House für die Wahl des Synchrostudios aussprechen. Die Synchronisation finde ich sehr gut gelungen, die deutschen Sprecher sind lebhaft und bringen Leben und Emotionen in die Charaktere. Gute Arbeit! (Redbeard)

Ich kann mich hier Redbeard nur anschliessen: Die Synchronisation ist Anime House wirklich gelungen! 😉 (SGP Manga & Anime)

Charakter: Japan-Cast: Deutscher-Cast:
Wakana Sakai Ayahi Takagaki Demet Fey
Konatsu Myamoto Asami Seto Patricia Strasburger
Sawa Okita Saori Hayami Katharina Gast
Taichi Tanaka Nobunaga Shimazaki Lars Falinski
Atsuhiro ‚Wien‘ Maeda Natsuki Hanae Patrick Keller

Aufmachung: Von der äusserlichen Aufmachung her ist der Titel zwar nichts Besonderes, aber auch Nichts worüber man sich beklagen muss. Der Anime ist auf 3 Amaray-Volumes (jeweils auf Blu-ray und DVD) erschienen. Bei 13 Episoden finde ich es sehr gut, dass man sich hier für die „4-5 Episoden auf 3 Amarays“-Variante entschieden hat, anstatt 3 Episoden auf eine Disc bzw. 4 Volumes zu veröffentlichen, so wie das auf dem deutschen Animemarkt eher üblich ist.

IMG_4250 IMG_4253

Bei der Volume sind ausserdem noch 2 Postkarten und ein Charakterbook mit dabei. Beim Letzteren hätte man sich vielleicht für eine andere, genauer gesagt lesbarere Schriftart für die Texte/Beschreibungen entscheiden sollen, meiner Meinung nach. Aber ansonsten solide und nette Extras.

IMG_4255 IMG_4257

Eine der größten Stärken von Tari Tari ist tatsächlich, dass der Anime nicht versucht etwas zu sein was es nicht ist. Es ist definitiv kein Romance-Titel und das merkt man dem Anime auch an, dass er davon Abstand hält. Auch wird schlauerweise auf unnötigen Fanservice und billige und plumpe Comedy-Einlagen verzichtet, denn auch das passt nicht wirklich zu Tari Tari. Von dem leichten Moe-Touch der Hauptcharaktere (was nichts Negatives sein muss) und dem mir persönlich manchmal zu aufgesetzten Drama abgesehen, ist Tari Tari wirklich die meiste Zeit darauf fokusiert, worum es im Anime auch wirklich geht, unter Anderem ernste Themen die auch gut und unterhaltsam präsentiert werden. Es ist eine herzliche Geschichte über das Erwachsenwerden und die Tücken des Lebens.

Fazit: Was bleibt mir also noch zu Tari Tari zu sagen? Der Anime an sich ist jetzt nichts Herausragendes. Das muss es aber in diesem Fall auch nicht wirklich sein. Es ist meiner Meinung nach alles andere als ein schlechter Anime. Wenn man auf Slice-of-Life und etwas Drama steht, so ist Tari Tari keinesfalls ein schlechter Fang. Es ist ein sehr guter und vor allem zur Abwechslung auch mal etwas ruhigerer Anime für zwischendurch. (Redbeard)

Viele denken sicher, „ach das ist mal wieder ein K-ON! Abklatsch“, ist es aber nicht, denn dieser Anime könnte auch ohne diese „Moe-Charaktere“ sehr überzeugend sein. Ich finde jedoch, dass das Drama in dem Anime etwas aufgezwungen wirkt. Ich hatte so meine Mühen den Anime ein 2. Mal anzuschauen, da er nicht schlecht ist, aber nicht wirklich umwerfend. Für mich war Tari Tari aber ein wunderschöner Anime für zwischendurch. (SGP Manga & Anime)

Tari Tari Kaufen: Vol. 1 Blu-ray / Vol. 1. DVD

Vielen Dank an Anime House für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

© tari tari project / P.A. Works / Anime House

Share.

About Author

Kommentar verfassen