Sekai Seifuku – World Conquest Zvezda Plot Volume 1 + 2
Sekai_Seifuku_BD_1
Genre: Action, Comedy
Laufzeit: 325 Minuten Vol. 1 (Ep. 1 – 7) + Vol. 2 (Ep. 8 – 12 + OVA)
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 (1080p)
Extras: Booklet, Tattoo
Tonformat:
DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo

Unterwerft euch mir! Oder so ähnlich versucht die junge Kate Hoshimiya die Weltherrschaft an sich zu reißen. Wird es ihr gelingen die ganze Welt zu unterwerfen?

*Warnung: Die folgende Review kann Spoiler enthalten.*

Um was geht es?: Der von zuhause ausgerissene Asuta Jimon, der die 8. Klasse besucht, begibt sich auf die Suche nach einer Unterkunft und Essen. Die Suche gestaltet sich schwerer als zuerst angenommen. Leider sind alle Läden geschlossen, da eine Sperrstunde wegen eines bevorstehenden Monsterangriffs ausgerufen wurde. Als er doch noch mit Müh und Not zwei Kleinigkeiten kaufen konnte, lief er durch eine menschenleere Stadt und trifft dabei auf ein kleines Mädchen. Dieses Mädchen behauptet doch tatsächlich voll erhobenen Hauptes, dass sie die Anführerin der Geheimgesellschaft Zvezda ist und sie das Ziel verfolgt, die ganze Welt zu unterwerfen. Nach ihrer kleinen Vorstellung stellt sie Asuta vor die Wahl: Entweder er wird ihr Verbündeter oder er muss auf der Stelle sterben, da er ihr Geheimnis herausgefunden habe. Falls er sich ihr anschließen sollte, würde sie auch die Welt (und ihre Süssigkeiten) brüderlich mit ihm teilen. Er nahm die ganze Sache nicht ernst und wählte ersteres. Von da an agiert unter dem Decknamen Dva.

Kurze Zeit später wurde Asuta etwas lauter und stritt sich mit ihr, woraufhin die kleine Kate auf ihrem Dreirad weinend davonfährt. Als er ihr schlechten Gewissens folgt, gerät er in einen Kampf zwischen der Armee und dem Monster, welches wiederum gerade von den Streitkräften besiegt wird und sich in kleine meerschweinchenartige Wesen namens KuruKuru auflöst. Mitten auf dem Schlachtfeld sieht er das gesucht Kuscheltier von Kate. Damit es nicht überfahren wird, springt er vor den Panzer und rettet das kleine, komisch aussehende Kuscheltier. Anschließend greift die kleine Kate in den Rücken vom Kuscheltier und es verwandelt sich in eine große goldene Hand, mit der sie die Panzer unterwirft. Asuta – völlig baff – steht nun mitten drin und wird den bereits bestehenden Mitgliedern als neues Mitglied vorgestellt.

 

kate_hoshimiyaCharaktere: Kate Hoshimiya (Lady Venera) ist die Anführerin der Geheimorganisation Zvezda und will die ganze Welt unterwerfen. Seit dem Tag, an dem sie diese Entscheidung getroffen hat, ist sie nicht mehr gealtert. Somit ist ihr wahres Alter also unbekannt. Man weiß nur, dass sie irgendwie mit der Udogawa Zivilisation in Verbindung steht. Sie kümmert sich sehr gut um ihre Mitglieder, ist gleichzeitig aber auch sehr naiv.

 

AsutaAsuta Jimon (Dva) geht in die achte Klasse und ist ein Ausreißer, der irgendwie ein Mitglied von Zvezda geworden ist. Er hat leider fast kein Selbstvertrauen und versteht sich außerdem nicht sonderlich gut mit seinem Vater, was auch der Grund für sein Verschwinden ist. Im Gegensatz zu einer gewissen Dame, *hust* Itsuka Shikabane *hust*, kann er hervorragend kochen, was fortan seine Aufgabe bei der Geheimorganisation ist.

 

ItsukaItsuka Shikabane (Plamya) ist eine Highschool Schülerin und eins der Führungsmitglieder von Zvezda. Sie hat eine sadistische Ader, vor allem wenn irgendjemand Kate etwas antut. Und egal wie man es dreht und wendet, kochen kann die junge Dame überhaupt nicht *in Deckung geh*. Gegenüber den männlichen Mitgliedern ist sie immer taff und hat ständig eine große Klappe.

 

natashaNatasha (Professor Um) ist das Maskottchen von Zvezda und eine Forscherin. Dafür, dass sie erst 15 Jahre alt ist, ist sie sehr intelligent. Sie ist die Erfinderin der KuroKuro. Ihre Aufgaben sind eher im technischen Bereich, was aber nicht heißt, dass sie nicht auch austeilen kann. Sie ist ebenfalls eins der Führungsmitglieder von Zvezda.

 

RobokoRoboko ist, wie es der Name schon vermuten lässt, ein Roboter Mädchen. Ihre Energie bezieht sie von rohen „Bergspargeln“. Sie hat neben ihrem normalen Modus auch ein „Highschool Mädchen“-Modus, in dem sie dann extrem schüchtern und zurückhaltend ist.

 

goro_shikabaneGorou Shikabane (General Pepe) ist ein ehemaliges Mitglied der Yakuza und – wie es der Name schon vermuten lässt – ist er wohl auch der Vater von Itsuka. Er ist ebenfalls eins der Führungsmitglieder von Zvezda. Gerüchten zufolge soll er außerdem drei Meter groß sein (stellt euch das mal vor!). Obwohl er doch eher wie ein Rugby-Spieler aussieht, zumindest vom Körperbau her, liebt er Süßigkeiten über alles.

 

YasuYasu (Odin) ist ebenfalls ein Mitglied von Zvezda und ein ehemaliger Untergebener von Gorou. Mir erscheint es so als wäre er nicht wirklich treu. Er wirkt nämlich immer so ängstlich, wenn er in der Nähe von Kate ist und wegen ihm geht ständig alles schief. Wenn ich’s nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass er ist ein verdammt großer Tollpatsch ist.

 

White Light ist die Organisation, welche für die Gerechtigkeit und somit gegen Zvezda agiert. Die bekanntesten Mitglieder sind White Robin und White Egret.

 

Animationsstil: Die 12-teilige Anime-Serie wurde in der Winter Season vom 12.01. – 30.03.2014 ausgestrahlt. Die Animationen stammen aus dem Hause A-1 Pictures (The Asterisk War, Sword Art Online) und auf dem Regiestuhl saßen die hunting cap brothers (Tensai Okamura, Meteor Hoshizora und Kōhaku Kuroboshi). Die Animationen sind sehr speziell und passen perfekt zur Stimmung/Umgebung des Animes. Das Charakterdesign hat mir ebenfalls sehr zugesagt.

Sekai_Seifuku_Gif_2Sekai_Seifuku_Gif_1

 

Synchronisation: Da ich bei diesem Anime sowohl die japanische als auch die deutsche Synchronisation kenne, kann ich alle Dub-Fans beruhigen: Ich persönlich finde die Synchronisation nämlich sehr gut getroffen. Vor allem gefällt mir hier Anne Ballhaus als Kate Hoshimiya bzw. Lady Venera.

Charakter Japan-Cast Deutscher-Cast
Kate Hoshimiya / Venera Misaki Kuno Anne Ballhaus
Asuta Jimon / Dva Natsuki Hanae Marco Reinbold
Itsuka Shikabane / Plamya Mariya Ise Birte Baumgardt
Natasha / Um Kana Hanazawa Patricia Strasburger
Yasu / Odin Kōsuke Toriumi Arne Obermeyer
Gorō Shikabane / Pepe Minoru Hirota Bernd Kuschmann
Roboko Erii Yamazaki Annette Potempa
Renge Komadori / White Robin M.A.O Rieke Werner
Kaori Hayabusa / White Falcon Minako Kotobuki Corinna Dorenkamp
Kyōshirō Jimon Maaya Sakamoto Milena Karas

OST|OP|ED: Für den OST war Tatsuya Katō zuständig. Der OP-Song „Be mine!“ wurde von the band apart komponiert und von Maaya Sakamoto (u. a. Opening von The Asterisk War) getextet und gesungen. Der ED-Song „Bijoumania„ wurde von Aoi Yuuki beigesteuert. Vor allem konnte mich hier der OP-Song vollends überzeugen. OST, OP und ED wirken sehr gut abgemischt und passen zur Serie.

 

Aufmachung: Die beiden Volumes erscheinen als edles Mediabook. Insgesamt hat die Serie somit zwei Blu-ray Discs.

IMG_1425

Als Extra ist in den Mediabooks noch jeweils ein Booklet integriert, in welchem Charakter-Informationen, Artboards, Staff-Interviews, sowie Hintergrunddesigns enthalten sind. Des Weiteren ist auf der zweiten Disc noch zusätzlich die 13. Episode (OVA) der Serie enthalten.

IMG_1427 IMG_1428

Trivia: Bedeutung der Pseudonyme von Zvezda:

  • Lady Venera = Lady Venus
  • Dva = zwei
  • Plamya = Flamme
  • Pepe = Asche
  • Um = Verstand oder Gehirn
  • Odin = eins

 

Fazit: Sekai Seifuku ist Comedy pur. Für mich persönlich war das Segen und Hölle zugleich, denn der Anime hätte aus meiner Sicht etwas Besseres werden können, aber leider haben mich dann die letzten Episoden (vor allem die zwölfte) sehr enttäuscht. Vor allem hätte der Anime sich von seiner „reinen“ Comedy-Schiene abheben und etwas mehr auf diverse Beziehungen der Figuren untereinander eingehen können. Was mich auch irritiert hat war der Korb von Asuta an Renge, obwohl er sie doch liebt.

Ich fand es zwar schade, dass sich keine Beziehung entwickelt hat, aber für meine Comedy Ansprüche hat es gereicht, um mich zu unterhalten. Ich meine, man sieht nicht alle Tage ein kleines Mädchen, das statt mit Puppen zu spielen lieber die Welt unterwerfen möchte.

Mich konnte die Serie jedenfalls unterhalten, auch wenn mich das Ende nicht wirklich überzeugt hat. Daher gibt es von mir eine Empfehlung für alle Comedy- und Unterwerfungs-Fans. 😉

 

Kauflinks DVD: (Vol. 1/Vol. 2)

Kauflinks Blu-ray: (Vol. 1/Vol. 2)

Vielen Dank an Kazé für die Bereitstellung der beiden Mediabooks im Blu-ray-Format!

© hunting cap brothers / Aniplex, Project ZP / Viz Media Switzerland

Share.

About Author

Ein Admin und Allrounder (Mfa) bei GermanOtaku, der aushilft wo es geht. Seine Hauptaufgaben bestehen aus der Korrespondenz mit Publishern, dem administrieren der Website sowie der Redaktion und dem entwickeln neuer Plugins. Falls er mal keine Zeit hat oder nicht online ist spielt er in seiner Freizeit sehr gerne Unihockey oder Overwatch. Nebenbei sammelt er auch noch gerne Mangas, Animes und Figuren. Wie die meisten Mitglieder von GO hat auch er einen YouTube Kanal, am besten sucht ihr auf YouTube einfach mal nach dem selben Namen. ;)

Kommentar verfassen