Letztes Jahr gab es ja von mir schon ein Review zu Celty und da habe ich mir gedacht, jetzt wo der Release von Shizuos Renewal vor der Tür steht würde sich doch ein Blick auf den ersten Release lohnen.

Heiwajima Shizuo Review Go!

 

 

Das Design der Box ist der von Celty’s sehr ähnlich. Natürlich sehen wir hier aber Bilder und Shizuo und die Farbkombination dieses Mal ist Schwarz & Blau, statt Schwarz & Gelb. Interessant zu sehen ist hierbei, dass Alter sehr viel früher schon seine Neigung zur klaren Folienverpackung gezeigt hat. Zwar ist das hier nicht so extrem ausgeprägt wie bei den Jungs von Free! oder Natsumes Renewal Edition heutzutage, aber sie haben hier schon angefangen, die Folie über die Ecken hinweg zu erweitern, statt nur ein paar Fenster einzufügen.

 

 

 

Die Base ist auch blau und passt vom Design her zu denen von Celty und Izaya (Izaya’s Base ist in einem Weinrot gehalten und nein, die Figur habe ich nicht, also gibt’s dazu auch kein Review von mir).

 

 

So sieht er dann standardmäßig aus. Der linke Arm mit der Zigarette ist nicht austauschbar. Jedoch bekommen wir nicht nur eine, sondern zwei Zigaretten geliefert, für den Fall, dass man die eine beim Versuch sie zwischen die Finger zu quetschen zerstört. Ich hab meine Ersatzzigarette immer noch, da es tatsächlich einfach nur unglaublich leicht ist, sie zwischen seinen Fingern zu positionieren, da diese sehr beweglich sind. Ein Problem sollte das an dieser Stelle also nicht darstellen.

 

 

Möglich ist es jedoch, den rechten Arm auszutauschen. Der Daumen der Hand kann in die Hosentasche gesteckt werden, die leicht geöffnet ist. Die Modellierung der Tasche bekommt an dieser Stelle einen Pluspunkt, da sie so gestaltet ist, dass es nicht seltsam aussieht, auch wenn man sich für den Arm mit dem Schild entscheidet. Das Zweite was man austauschen kann ist der komplette Kopf, damit man ihn auch ohne Sonnenbrille bewundern kann.

 

 

Die meiste Zeit habe ich ihn so in der Vitrine stehen. Ich habe auch nicht wirklich vor mir die Renewal Edition zu besorgen, da mir hier der Kopf nicht wirklich gefällt. Wenn man den Körper so vergleicht, fallen einem nicht viele gravierende Unterschiede auf. Das Einzige was mir aufgefallen ist, ist dass die Fliege bei der Renewal Edition sehr viel besser aussieht. Ob das jetzt einem Kaufgrund gleich kommt wage ich jedoch zu bezweifeln.

 

 

Obwohl diese Version von Shizuo hier schon 2012 auf den Markt kam ist die Figur immer noch extreme gut verarbeitet. Die zwei rechten Arme passen so perfekt, dass zwischen Schulter und Oberkörper kein Milimeterchen Lücke bleibt. Die Kleidung ist zwar sehr simpel gehalten, wurde aber mit viel Liebe zum Detail modelliert. Der Faltenwurf sieht fantastisch aus.

 

 

(Vor allem mag ich hier diese Falte zwischen den Schulterblättern)

Der andere Grund, warum ich ihn meistens mit Verkehrsschild aufstelle ist, dass Shizuo vom Körperbau her dann doch recht schmal ausfällt. Das Schild gibt der ganzen Figur dann doch etwas mehr ‚Volumen‘ und es ist eine tolle Möglichkeit seinen Charakter darzustellen.

 

 

Hier ist er dann ohne die Sonnenbrille und dem Austauscharm. Ich mag es ja immer wenn einem für eine statische Figur mehrere Aufbauoptionen gegeben werden, muss aber sagen, dass diese Daumen-In-Tasche Pose dann doch etwas langweilig scheint. Es gibt so viele männliche Figuren die einfach nur die Hände in den Taschen haben oder mit geballten Fäusten da stehen. Ich muss aber auch zugeben, dass er hier auch ziemlich badass aussieht.

 

 

Der andere Punkt der mich etwas stört is die Hand selbst. Wenn man ihn frontal von Vorne betrachtet fällt es eigentlich kaum auf, aber von der Seite wie auf diesem Foto sieht sie dann doch irgendwie seltsam aus. Was ist denn das bitte für eine Handposition? Sehr komisch.

 

 

Ja, immer noch seltsam. Aber netter Hintern 😀

 

 

Nahaufnahme der linken Hand. Meine hat da irgendwas am Ringfinger, dass ich bis jetzt nicht wirklich bemerkt hatte, aber wie ihr alle wisst – Macro-kun sieht alles. Problematisch bei rauchenden Charakteren kann die dünne Grenze zwischen „die Zigarette darf nicht zu klobig wirken“ und „Das Teil darf nicht gleich brechen“ werden. Shizuos Fluppe sieht in seiner Hand aber sehr wohlproportioniert aus und der Fakt, dass ich noch keine von den Zwei kaputt gemacht habe sagt mir, dass sie auch nicht allzu zerbrechlich sind. Gut gemacht, Alter.

 

 

Da der komplette Anzug in matten Farben gehalten wurde, hat man sich für die Schuhe für ein glänzendes Finish entschieden. Außerdem steht Shizuo auch ohne Base absolut perfekt. Weder das Verkehrsschild, noch der Arm wirft ihn aus der Balance, was zum einen sehr beeindruckend und zum anderen sehr praktisch zum Fotos schießen ist. Was allerdings sehr UNpraktisch ist, ist dieses gottverdammte Schild, das ums Verrecken nicht in seiner Hand bleiben will *schnaub* *hust* Super nervig es in seine Hand zu bekommen und jedes Mal wenn man ihn bewegt fliegt das Teil durch die Gegend. Oder ich mache einfach irgendetwas falsch.

 

 

Was man auf dem letzten Foto schon sehen konnte, kann man dann hier noch besser bestaunen: Das Verkehrsschild sieht einfach unglaublich gut aus. Und realistisch noch dazu. Schaut euch nur all diese kleinen Metallplatten und –klammern an, die das Schild an der Stange halten. Ich liebe auch diese ganzen Dellen die den Anschein erwecken, als hätte Shizuo gerade eben noch 10 Kerle damit verprügelt <3

Die nächsten 3 Fotos sind verschiedene Winkel der 2 Gesichter, die ich einfach mal so kommentarlos stehen lasse. Einfach anschauen und genießen. Ein wirklich gutaussehnder Typ. Da habe ich es wirklich schwer mich für eine Variante zu entscheiden. Tatsächlich wechsle ich in unregelmäßigen Zeitabständen immer mal wieder ab. Momentan hat er keine Brille auf.

 

 

Gibt es von dieser Figur Fälschungen?: Nein

Und zu guter Letzt noch ein kleines Bonusfoto, da ich die Kombi aus Hosentasche und Sonnenbrille für das Review nicht genutzt habe.

Wie sieht’s bei euch aus? Freut ihr euch auf die Renewal Edition oder vergöttert ihr immer noch den ersten Release?

 

 

 

Share.

About Author

Kommentar verfassen