Letztes Jahr ging es schon im Internet umher, dass, neben der amerikanischen Verfilmung von Death Note, auch ein neuer japanischer Film in der Mache sei: „Death Note 2016“.

Nun sind weitere Neuigkeiten zum japanischen Film bekannt geworden, während das amerikanische Pendant damit noch etwas auf sich warten lässt.
Beide Streifen werden von Warner Bros. produziert. Die Regie der japanischen Variante wird Shinsuke Satō übernehmen, welcher schon für die Gantz Live Action Movies verantwortlich war.

Der Film wird im Jahr 2016 spielen und sich vordergründig mit Cyber-Terrorismus befassen.
Drei Protagonisten werden dieses Mal auf dem Schachbrett gegeneinander antreten, um sich ihre eigenen Wünsche und Ziele zu erfüllen. Ryūzaki – der Nachfolger von L, Tsukuru Mishima – ein Ermittler, der sich auf das Death Note spezialisiert hat und Yūgi Shion – ein Cyber-Terrorist und Kira-Verehrer.
Es tritt nicht nur Hoffnung gegen Zerstörung an, wie es im Death Note-Manga der Fall war. Die Polizei wird in diesem Film direkt am Kampf der Shinigami beteiligt sein, da es im Handlungsverlauf ganze sechs der todbringenden Bücher geben soll.

death-note

Besetzung:
Sōsuke Ikematsu – Ryūzaki (Links)
Masahiro Higashide – Tsukuru Mishima (Mitte)
Yūgi Shion – Masaki Suda (Rechts)

Shintos Kommentar:
Ich hatte früher, nach längerer Anime- und Mangapause, mit Death Note wieder den Einstieg in die Welt der Animes und Mangas gefunden. Damals dachte ich, dass der Kampf zwischen L und Kira ziemlich gut umgesetzt war. Dass dies nun im neuen Film mit sechs Death Note-Büchern und drei Protagonisten zusätzlich gesteigert wird, verspricht Potential zu haben, so der Film ordentlich inszeniert wird.

Quelle: Offizielle Filmseite

Share.

About Author

Kommentar verfassen