Ein Sexy Mädchen springt aus dem Laufwerk! Hell Yeah! Doch wie soll man mit einem mausgrossen Mädchen umgehen? Mehr dazu im Ersteindruck!

 

U_8445_1A_EMA_MINIMUM_01.IND8Um was geht es?: Ryusuke Itou ist durchschnittlicher Gymnasiast, welcher in der Realität eher schüchtern ist. Sein Selbstwertgefühl ist so gering, dass er sich nicht mal wagt in die Nähe eines Mädchens zu kommen. Deswegen widmet er sich voll und ganz seiner Liebe zur Photographie. Eines schönen Tages, als er von seinem Klassenkameraden ein Porno-Video gezeigt bekommt, traut er sich später im Internet nach Pornos zu suchen. Doch unerwartet kommt er auf eine Homepage mit nicht identifizierbaren Buchstaben – sprich, er konnte die Sprache einfach nicht. Daraufhin drangsaliert er aus Frustration seine Tastatur, doch plötzlich explodiert sein DVD-Laufwerk und etwas, dass wie ein Miniatur-Mädchen aussieht kriecht aus diesem heraus. Nicht nur, dass dieses Mädchen gerade mal so gross wie eine Maus ist, sie ist auch noch bildhübsch und splitterfasernackt. Wie soll er mit dieser Situation umgehen? Was soll er mit dem Mädchen tun?

 

Charaktere: Ryusuke Itou ist wenn man es so will eigentlich ein Versager. Er kann nicht so gut mit Frauen und fängt auch immer in der Nähe einer Frau sofort zu stottern und zu schwitzen an. Sein Hobby die Fotografie bedeutet ihm wirklich viel, aber auf seinen Bildern ist kein einziger Mensch. Als Haru Nishikujo auf komische Weise in sein Leben tritt, verändert sie alles. Er beschliesst ihr zu helfen und will sie beschützen. Deshalb verkauft er auch seine Kamera um einen Computer aus Ersatzteilen zusammen zu setzen, was ihm aber nicht gelingt und so beschliesst er den von seiner Schwester zu leihen, um Haru Nishikujo Kleidung zu kaufen.

 

Haru Nishikujo ist auch eher das Gegenteil von Ryusuke. Sie ist aufgeschlossen, fröhlich und kontaktfreudig. Obwohl sie selbst sieht, dass sie nur noch mausgross ist, behauptet sie, dass sie in einem Haus mit ihrer Familie wohnt. Doch als er sich mit ihr auf den Weg dort hin macht, landen sie in einem Love Hotel, wo behauptet wird, dass es dort noch nie ein Haus gab. Völlig demotiviert gehen die beiden zu ihm nach Hause und er verspricht ihr sich um sie zu kümmern. Am Abend war ihr kalt und legte sich neben ihn und am Morgen als Ryusuke aufwachte traute er seinen Augen nicht mehr: Da lag ein normal grosses, splitterfasernacktes Mädchen neben ihm… Sie gefällt mir persönlich auch sehr gut, da sie ein wenig mehr Pepp in den Manga bringt.

 

Zeichen-Stil: Dazu kann ich nicht mehr sagen ausser: Der sieht sagenhaft gut aus! Der Zeichenstil von Maya Miyazaki ist einfach nur der Wahnsinn. Jedes Detail ist ein wahrhafter Augenschmaus.

IMG_0537_2

Aufmachung: Die Aufmachung seitens Egmont Manga ist wirklich super, das Cover ist auch super designt!

Im deutschsprachigen Raum wird der zweite Band am 5. März 2015 erscheinen. In Japan gibt es zur Zeit 5 Bände und die Serie ist still ongoing! 🙂

IMG_0527_2

Fazit: Mir persönlich hat der erste Band wahnsinnig gut gefallen. Was mir vor allem an dem Manga gefallen hat ist, dass das Ganze mal etwas Neues ist, was ich so noch nicht gelesen habe (in Zusammenhang mit einem splitterfasernackten Mädel 😀 ). Die beiden Charaktere ergänzen sich perfekt wie ich finde, zuerst hält Haru ihn für einen Freak, aber gegen Ende des ersten Bands hatte ich so das Gefühl, dass sie ihn irgendwie langsam mag. Ich bin sehr gespannt wie der Manga weiter geht, vor allem nach dem Ende. Hatte sie nun mal ein Haus mit einer Familie?

Von mir kriegt ihr eine fette Empfehlung und falls ich euch noch nicht überzeugen konnte, kann das tomcras eventuell mit seinem Review (Klick).

 

Minimum_BD-2 Minimum_BD-3 Minimum_BD-4

Kaufen: Band 1/Band 2/Band 3/Band 4

Vielen Dank an Egmont Manga für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

© Maya MIYAZAKi 2010

© Egmont Verlagsgesellschaften

Share.

About Author

Ein Admin und Allrounder (Mfa) bei GermanOtaku, der aushilft wo es geht. Seine Hauptaufgaben bestehen aus der Korrespondenz mit Publishern, dem administrieren der Website sowie der Redaktion und dem entwickeln neuer Plugins. Falls er mal keine Zeit hat oder nicht online ist spielt er in seiner Freizeit sehr gerne Unihockey oder Overwatch. Nebenbei sammelt er auch noch gerne Mangas, Animes und Figuren. Wie die meisten Mitglieder von GO hat auch er einen YouTube Kanal, am besten sucht ihr auf YouTube einfach mal nach dem selben Namen. ;)

Kommentar verfassen