Seid ehrlich, wer von euch hat es sich nicht schon mal vorgestellt wie es wäre, wenn man plötzlich das Geschlecht wechselt? Richtig, niemand! Nein, Spass bei Seite, aber im heutigen Review wird genau das für Natsuru bittere Realität.

IMG_0951Um was geht es?: Natsuru Senō ist ein ganz normaler High School Junge mit blauen Haaren. Eines Tages wacht Natsuru auf und muss mit Entsetzen feststellen, dass er plötzlich wie eine Frau aussieht. Als wäre das nicht schon schlimm genug, fängt plötzlich auch noch das Gedärm Plüschtier an zu sprechen. Dieses „Gedärm Kuscheltier“ ist der „Harakiri Tiger“ (z.D. Selbstmord/Suizid Tiger) und erzählt ihm, dass er als „Kämpfer“ auserwählt wurde und nun gegen andere Kämpfer kämpfen muss…

 

Natsuru_SenoCharaktere: Natsuru Senō ist der Protagonist der Serie und geht in das 2. Schuljahr der Seitetsu Gakuin High School. Er ist in die Schulschönheit Kaede Sakura verliebt, was sogar ein Blinder mit dem Krückstock aus 2 Milliarden Kilometern Entfernung sehen kann. Er wurde von den unbekannten Moderatoren als blauer Kämpfer Kaede_Sakuraauserkoren und muss fortan jeden Kampf gegen Kämpfer als Frau antreten. Er gehört zum Zaubertyp und kann deshalb Feuerbälle in der Gegend rumschiessen.

Kaede Sakura ist Shizuku’s Kindheitsfreundin und eine der drei Schulschönheiten der Seitetsu. Sie hat sehr viele Anhänger, Natsuru gehört ebenfalls dazu. Sie ist ein riesen Fan der Gedärm Kuscheltiere-Serie und zeigt sie jedem ihrer Freunde.

akaneAkane Mishima ist das eher ruhige und schüchterne Mädchen welches sich nichts traut. Sie hilft in der Schulbibliothek und ist ebenfalls ein blauer Kämpfer, genau wie Natsuru. Nur bei ihr verändert sich nicht ihr Geschlecht, sondern ihr Charakter; sprich: sie wird schnell wütend, aggressiv oder beleidigt andere einfach. Im Nachhinein schämt sie sich meistens für ihr Benehmen und würde am liebsten in Grund und Boden versinken. Bei der Verwandlung in einen Kämpfer verändert sich aber nicht nur ihr Charakter sondern auch ihre Haarfarbe, nämlich von braun in rot. Sie gehört zum Gewehrtyp und ihre Waffe ist die Shizuku_SangouSpringfield M1911A1.45. Ihre Waffe hat unendlich viel Munition und muss nie nachgeladen werden. Ihr Messenger ist der „Schwarze Seppuku Hase“.

Shizuku Sangō ist die Schülerpräsidentin und ebenfalls eine der drei Schulschönheiten. Sie hat sehr viele männliche Anhänger, welche am liebsten von ihr „dominiert“ werden würden. Ihr Auftreten ist eher ruhig, gelassen und sicher.

Mikoto_KondōMikoto Kondō ist die Kindheitsfreundin von Natsuru, welche ständig auf Reisen ist. Sie ist eine extrem abenteuerlustige und risikobereite Person. Sie schickt Natsuru regelmässig Postkarten von ihren Reisen im Ausland.

 

Zeichenstil: Der Zeichenstil ist zwar nichts Spezielles, aber auch nicht miserabel. Mir persönlich hat er sehr gut gefallen. Vor allem die Farbseiten sind sehr schön designt.

 

Aufmachung: Die Aufmachung ist Kazé Manga sehr gelungen. Allgemein gesehen finde ich die Aufmachungen von Kazé Manga eh am besten. Einige Publisher könnten sich ne fette Scheibe davon abschneiden. Die Serie Kämpfer ist in ihrem Grossformat erschienen (12,8 x 18,2 cm). Ebenfalls enthält jeder Band mind. 2 Farbseiten.

IMG_0950 IMG_0953

Adaption: Die Mangaserie Kämpfer wurde von der gleichnamigen Light Novel adaptiert. Die Light Novel Serie von Toshihiko Tsukiji umfasst 15 Bände und ist mit diesen auch abgeschlossen. Yu Tachibana startete im April 2008 die Manga Adaption welche 10 Bände umfasst und mit diesen ebenfalls beendet ist. Des Weiteren bekam die Serie 2009 eine Animeumsetzung mit 2 OVAs.

 

Fazit: Kämpfer ist hart ausgedrückt „Trash“ und es versucht sich im Laufe der Story auch nicht davon abzuheben, aber es ist dennoch ein guter „Trash“ für Zwischendurch. Die Charaktere waren für mich eine „gewohnte Aufstellung“, wenn man das so nennen kann. Ein typischer männlicher 08/15 Hauptcharakter, der von was weiss ich wie vielen (3) Mädls umschwärmt wird und er packt einfach nichts. Er ist und bleibt einfach ein Nichtsnutz. Bei den weiblichen Charakteren hat mir vor allem Shizuku sehr gefallen, aber wie gesagt, eher eine „gewohnte Aufstellung“ mit stereotypischen Charakteren. Wieso bleibt er dann in meiner Sammlung, wenn ich ihn eher mittelmässig fand? Ganz einfach, weil er mich auf seine Art und Weise amüsiert hat. Und zudem habe ich natürlich den Anime auch gesehen und muss sagen, im Vergleich dazu finde ich den Manga um einiges besser, da dieser wenigstens ein „besseres“ Ende hat als der Anime. Also, Kämpfer ist nur für Leute geeignet denen das Genre „Ecchi“ gefällt und damit leben können wenn der Manga erst – von mir aus gesehen – ab Band 7 mit der Spannung loslegt.

 

Manga kaufen:

Band 1, Band 2, Band 3, Band 4, Band 5, Band 6, Band 7, Band 8, Band 9, Band 10

 

© Toshihiko Tsukiji 2006 / Yu Tachibana 2008 / Media Factory / Viz Media Switzerland

Share.

About Author

Ein Admin und Allrounder (Mfa) bei GermanOtaku, der aushilft wo es geht. Seine Hauptaufgaben bestehen aus der Korrespondenz mit Publishern, dem administrieren der Website sowie der Redaktion und dem entwickeln neuer Plugins. Falls er mal keine Zeit hat oder nicht online ist spielt er in seiner Freizeit sehr gerne Unihockey oder Overwatch. Nebenbei sammelt er auch noch gerne Mangas, Animes und Figuren. Wie die meisten Mitglieder von GO hat auch er einen YouTube Kanal, am besten sucht ihr auf YouTube einfach mal nach dem selben Namen. ;)

Kommentar verfassen