Nach Resident Evil Marhawa Desire hat sich Kazé Manga nun auch die Lizenz zu Resident Evil – Heavenly Island gesichert. Wie auch beim Vorgänger ist Naoki Serizawa für die Zeichnungen und CAPCOM für das Originalszenario verantwortlich. Auch diese Manga-Serie strotzt nur so vor Anspielungen, unter anderem hat man sich an Lucio Fulcis Klassiker Woodoo – Die Schreckensinsel der Zombies orientiert und diese Referenzen mit der modernen japanischen Idol-Kultur und der typischen Resident-Evil-eigenen Horrorästhetik gemischt.

Wie gewohnt setzt Naoki Serizawa das Ganze in sehr detaillierten und aufwendigen Zeichnungen um. Der Manga erscheint in Japan seit dem 15. Januar 2015 im Weekly Shōnen Champion. Bisher ist ein Band der Serie erschienen. Die Serie ist zurzeit noch ongoing und wie viele Bände uns Serizawa-Sensei dieses mal liefern wird ist noch unbekannt.

Der Manga wird hierzulande voraussichtlich am 5. November 2015 im Format 12,8 x 18,2 cm für je 7,99 € pro Band erscheinen.

 

Resident Evil – Heavenly Island

Resident_Evil_Heavenly_Island_cover

[plain]Sonne, Strand und unzählige leicht bekleidete Schönheiten – das klingt nach einem wahren Paradies für den jungen Idol-Survival-Kameraassistenten Takeru Tominaga.

„Idol Survival“ heißt die neue Reality-TV-Sensation aus Japan, die weltweit für heiße Quoten sorgt. Und auch das Show-Konzept ist heiß: Einige Dutzend international gecastete Pin-up-Models werden auf eine abgelegene Insel geschifft und müssen, natürlich im Bikini, in verschiedenen Spielen gegeneinander antreten, während ein Kamera-Team sie begleitet.
Gleichzeitig recherchiert die Resident-Evil-Veteranin Claire Redfield für die NGO TerraSave auf ebendieser Insel. Ein mutierter Zombiefisch und ein grausiger Voodoo-Kult bringen sie auf eine heiße Spur. Hat die finstere Umbrella Corporation möglicherweise auch hier ihre Finger im Spiel?[/plain]

Quelle: Kazé Newsletter, Pressemitteilung

Share.

About Author

Ein Admin und Allrounder (Mfa) bei GermanOtaku, der aushilft wo es geht. Seine Hauptaufgaben bestehen aus der Korrespondenz mit Publishern, dem administrieren der Website sowie der Redaktion und dem entwickeln neuer Plugins. Falls er mal keine Zeit hat oder nicht online ist spielt er in seiner Freizeit sehr gerne Unihockey oder Overwatch. Nebenbei sammelt er auch noch gerne Mangas, Animes und Figuren. Wie die meisten Mitglieder von GO hat auch er einen YouTube Kanal, am besten sucht ihr auf YouTube einfach mal nach dem selben Namen. ;)

Kommentar verfassen