ADV02567Mecha, Militär, und ein Sargeant der es sich zur Aufgabe gemacht hat eine Oberschülerin zu beschützen. Aber ist die auf den ersten Moment harmlos wirkende Chidori wirklich so schwach oder muss vielleicht sogar der Sargeant vor ihr beschützt werden? Auf geht’s in die Welt von Full Metal Panic!

Story

In einer parallelen Gegenwart existieren die Sowjetunion und der Kalte Krieg immer noch. Zwischen Ost und West agieren mysteriöse militärische Organisationen, die sich ganz der Aufrüstung verschrieben haben. Ihre geheimen Baupläne sind in den Gedanken einiger Jugendlicher, den so genannten „Whisperern“, verborgen und lassen sich nur durch eine nicht ganz ungefährliche Prozedur hervorholen. Um die Whisperer zu beschützen und den Organisationen den Garaus zu machen, wird die internationale Anti-Terror-Einheit „Mithril“ ins Leben gerufen.

Charaktere

chiDie Charaktere in FMP sind zum grössten Teil sehr gut von der Persönlichkeit variiert. Sagara ist der „100%-Auf-die-Arbeit-fixiert“-Charakter der stets versucht ernst zu bleiben, er aber auf den Zuschauer auf eine unfreiwillige Art witzig erscheint, mit seiner komischen Angewohnheit ein überdimensionales Arsenal an Waffen immer dabei zu haben und die übertriebene Art eines Beschützerinstinkts gegenüber Chidori aufzuweisen. Chidori hingegen ist sehr lebhaft. Sie sieht zwar aus wie ein Engel kann aber auch das genaue Gegenteil auf einen Moment zum anderen raushängen lassen.

sagBei den anderen Charakteren schleift die Variation nicht ab. Weber ist sehr relaxed, Mao ein Perverser und Tessa eine heimliche Bewunderin von Sagara. Sie ist zwar die Vorgesetzte von Sagara, sieht aber auch eine direkte Konkurrentin in Chidori.

Bei den Charakteren spalten sich aber schon einmal die Geister. Ich für meinen Teil hatte Schwierigkeiten damit einen Charakter in der Serie zu finden, welchen ich nicht mochte. Ganz im Gegenteil fand ich alle sogar sympathisch. Auch wenn ich für diese Meinung wohl schief angeguckt werde von der Community. Denn genau wie es schon bei Nisekoi der Fall war, gibt es wohl auch bei Full Metal Panic eine Testarossa- sowie eine Chidori-Fangemeinde. Ich mag beide ganz gerne. ^_~

Animation und Musik

tesWie von GONZO gewohnt, waren die Animationen gut, auch wenn das Charakter- sowie Mechadesign jetzt nichts wirklich Neues oder Herausstechendes waren. Einen sehr guten Punkt den ich im Zusammenhang mit der Animation erwähnen möchte ist die Farbauswahl beim Anime. Die Kampf- und Kriegsszenen waren dunkel und düster wohingegen das Schulsetting eher farbenfroh und knallig (sowohl farblich als auch in Bezug auf Sagara ;D) war.

Das Opening und Ending haben mir richtig gut gefallen. Vorallem die Musik und der Schnitt beim Opening hat es mir sehr angetan. Sehr stimmig, voller Atmosphäre und sogar etwas melancholisch habe ich das Opening wahrgenommen. Definitiv einer dieser Openings, welche man sich bei allen Folgen bis zum Ende anschaut und einen frischen Start in die Serie vermitteln.

Synchronisation

Nipponart hat hier die alte bereits zu Zeiten von ADV synchronisierte Fassung verwendet. Alles andere hätte mich auch überrascht. ADV hatte damals schon ein sehr gutes Händchen für deutsche Synchros, und auch bei FMP kann man das gut hören. Hier sollte ich erwähnen, dass ich mir den Anime vorher noch nie auf Japanisch angesehen hatte und ich dementsprechend bisher nur die deutsche Synchronisation kenne. Dementsprechend kann ich nur die deutsche Synchronisation bewerten und habe keinen direkten Vergleich zu der japanischen Synchronisation.

Aufmachung

 IMG_4452 IMG_4453

Für die Aufmachung hat man sich seitens Nipponart auf eine 2-Volume Lösung entschieden. Die 2 Volumes kommen jeweils mit 12 Episoden in einem Digipack mit Schuber. Der Schuber gehört zwar nicht zu den aller Stabilsten, aber ist im Ganzen mehr oder weniger solide. Ich habe schon schlechtere Schuber gesehen.

IMG_4455 IMG_4456

Volume 1 in der Blu-ray-Fassung kommt mit 3 Discs. Zwei davon beiinhalten die eigentliche Serie mit jeweils 6 Episoden pro Disc. Die 3. Disc (DVD) ist eher Werbung, bzw Promo-Material für andere Veröffentlichungen und soll sogesehen in diesem Fall das Programmheftchen ersetzen. Ausserdem waren noch 3 schicke Postkarten als Extra dabei.

IMG_4457 IMG_4458

Fazit

Was kann ich abschließend zu Full Metal Panic sagen? Die Serie macht einfach Spaß und ist teilweise echt witzig. Die Art und Weise von Sagara sollten zumindest einige zum Schmunzeln bringen. Wie bei den Charakteren ist FMP auch beim Genre relativ vielfältig. Spannung, Mystery, Mecha, Humor und Action kommen in der Serie nicht zu kurz. Sogar etwas Ecchi und Gewalt ist vorhanden. Aber gerade die Mystery- und Comedy-Elemente steigern das Rewatch-Level bei diesem Anime an. Von mir eine klare Empfehlung!

 

Full Metal Panic Kaufen: Vol. 1 Blu-ray / Vol. 1 DVD

Vielen Dank Nipponart für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

© Shouji Gatou – Shikidouji / MITHRIL / Nipponart

Share.

About Author

Kommentar verfassen