Dein Nachbar könnte unsterblich sein! Unsterblich!? Hier geht es doch nicht um Zombies, oder? Nein, es geht um Halbmenschen, so genannte Ajins. Doch was oder wer sind diese Ajins? Mehr dazu im Ersteindruck!

IMG_1097Um was geht es?: Seit 17 Jahren tauchen auf der Welt immer wieder Unsterbliche auf, die abfällig Ajin genannt werden. Mit diesen sogenannten Ajins werden auch sehr extreme Versuche in der Wissenschaft durchgeführt. Ein Ajin wurde mehrere Male umgebracht um zu sehen wie viel dieser aushält…

In der Schule hat Kei Nagai gerade eben noch von Ajins geredet und nun wird er von einem Laster überfahren. Doch er stirbt dabei nicht! Nein, er steht wieder auf als wäre nichts passiert, alle Menschen sehen ihn entsetzt an und nun begreift er endlich, dass er selbst auch ein Ajin ist. Da in der aktuellen Weltpolitik Ajins als Kriminelle angesehen werden nimmt Kei seine Beine in die Hände und rennt in einen Wald um der Meute zu entkommen. Der einzige Mensch dem er jetzt noch vertrauen kann ist sein alter Freund Kaito. Er ruft ihn an und bittet ihn um Hilfe. Nun sind beide auf der Flucht und versuchen vor dem „Gesetz“ zu fliehen. Doch was Kei nicht weiss ist, dass eine weitere mysteriöse Gemeinschaft im Spiel ist die ihn ebenfalls finden möchte…

 

Charaktere: Kei Nagai ist der 17-jährige Protagonist der Serie und nicht zu vergessen, er ist ein Ajin. Körperlich sieht er eher 08/15 aus, er hat eine normale Statur und schwarze Haare. Was sicher speziell an ihm ist sind seine roten Augen. Er ist irgendwie ein kleiner Tagträumer, ich meine wer würde sonst bei Rot über die Strasse gehen, wenn gerade noch ein LKW in der Nähe ist? Er möchte seinem besten Freund auch nicht zu sehr zur Last fallen, also hat er sich überlegt wie er einfach aus seinem Leben verschwinden kann, damit wenigstens er weiterleben kann, falls er doch noch geschnappt werden würde. Jedoch muss ich schon sagen, dass er doch recht kaltherzig ist. Wer würde schon einen Freund einfach so mir nichts dir nichts aufgeben nur weil die Mutter sagt du darfst dich nicht mehr mit ihm treffen, da sein Vater ein krimineller ist?

Kaito ist der 17-jährige Kindheitsfreund von Kei. Als die beiden jung waren durfte er Kei nicht mehr treffen, da er der Sohn eines Kriminellen ist. Er ist ihm als Freund gegenüber sehr loyal und unterstützt ihn wo er nur kann. Selbst wenn die ganze Welt, Familie miteingeschlossen, nun hinter Kei her ist, hat er sich dazu entschlossen seinem Freund bis zum bitteren Ende beizustehen. Auch wenn er selbst auf der Verhandungsliste landen würde. Er ist allgemein ein sehr fröhlicher Mensch, denn selbst nachdem er den Motorradfahrer, der Kei wegen des ausgeschriebenen Kopfgeldes ausliefern wollte, getötet und er selbst noch eine Platzwunde am Kopf hatte lachte er Kei an. Was mich aber nun wirklich an dem Charakter erstaunt ist, dass er wirklich alles für die Sicherheit für Kei tun würde.

Yu Tosaki ist ein hochrangiges Mitglied vom Ministerium und einer der Verfolger von Kei. Er ist ein sehr ernster und autoritärer Mann, der sogar die Familie des besagten Ajins befragt und denen noch ins Gewissen redet. Ach und er regt sich auf wenn sein Name „Tozaki“ anstatt „Tosaki“ ausgesprochen wird. Doch wieso er genau diesen Job macht und Ajins „verhaften“ will weiss man leider noch nicht.

IMG_1098IMG_1099

Zeichen-Stil: Darüber lässt sich bekanntlich streiten, aber mir hat er bisher sehr gut gefallen, wobei einige Charaktere (zB. seine Schwester) doch etwas komisch gezeichnet sind. Die Story wurde am Anfang der Serie noch von Tsuina Miura geschrieben, während Gamon Sakurai nur zeichnete. Später übernahm Sakurai-Sensei die Serie allein.

 

Aufmachung: Die Aufmachung des ersten Bandes ist wahrlich so genial, dass ich am liebsten persönlich in den Verlag gehen und eine Danksagung machen würde! Doch wieso ist die Aufmachung dieses Bandes eigentlich so gut? Neben den wunderschönen Farbseiten gibt es als Extra noch ein Poster, welches als Schutzumschlag um den Manga geklappt wurde. Der einzige Makel am Ganzen sind die Knicke im Poster, aber ich denke darüber kann man hinwegsehen. 😉

IMG_1101IMG_1102

Fakten: Der Manga erscheint seit dem 06.07.2012 bei dem japanischen Verlag Kodansha und umfasst zur Zeit 6 Bände (Stand Juli 2015). Die Serie ist in Japan noch nicht beendet. Im deutschsprachigen Raum hat sich Egmont Manga die Lizenz zum Manga gesichert und veröffentlicht diesen seit letztem Monat. Der 2. Band erscheint am 03.09.2015. In diesem Jahr ist der erste Film einer Trilogie des Mangas umgesetzt worden. Einen Anime gibt es dazu leider noch nicht.

 

Fazit: Ich muss sagen, dass die Serie mich echt vom Hocker gehauen hat. Ich war vom ersten bis zum letzten Kapitel mit voller Begeisterung dabei und habe jede Sekunde genossen. Was mir während dem Lesen echt schwer gefallen ist, ist mich nicht für eine Seite zu entscheiden. Ich meine welche Mutter schämt sich ein Kind zu haben, dass ein Ajin ist? Sind wir hier in Black Bullet oder was? Ehrlich gesagt ich hatte während dem Lesen auch einen ziemlichen Hass gegen die „Weltpolitik“ und die „Familie“ von Kei gehegt, ich denke das kann mir hier niemand verübeln…

Nichtsdestotrotz rate ich allen zu einem Kauf die das Genre Seinen sehr gern lesen. Allen anderen kann ich diese Serie ebenfalls nur ans Herz legen, denn mir gefällt einfach alles an dem Manga!

 

Kaufen: Band 1, Band 2, Band 3, Band 4

Vielen Dank an Egmont Manga für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

© Egmont Verlagsgesellschaften 2014

Share.

About Author

Ein Admin und Allrounder (Mfa) bei GermanOtaku, der aushilft wo es geht. Seine Hauptaufgaben bestehen aus der Korrespondenz mit Publishern, dem administrieren der Website sowie der Redaktion und dem entwickeln neuer Plugins. Falls er mal keine Zeit hat oder nicht online ist spielt er in seiner Freizeit sehr gerne Unihockey oder Overwatch. Nebenbei sammelt er auch noch gerne Mangas, Animes und Figuren. Wie die meisten Mitglieder von GO hat auch er einen YouTube Kanal, am besten sucht ihr auf YouTube einfach mal nach dem selben Namen. ;)

Kommentar verfassen