Da es sich bei Re:Hamatora um eine Fortsetzung handelt, gebe ich mal nur kurz einen Einblick, um was es bei der Serie geht. Die beliebte Serie „Hamatora: The Animation“ spielt in und um Yokohama und dreht sich um Personen mit bestimmten Fähigkeiten, sogenannten „Minimum“. Das mag für einige nach einem bekanntem Setting klingen, aber Hamatora macht daraus mal etwas erfrischend Neues!

Die zweite Staffel setzt zeitlich etwa drei Monate nach dem Ende der ersten an und führt die Geschichte von dort an weiter. Vor allem werden auch so langsam einige drängende Fragen beantwortet, neben vielen neuen auftauchenden Fragen natürlich ;), typisch für Hamatora eben.

 

Box-Aufmachung & Inhalt
Die erste Volume von Re:Hamatora kommt, genau wie bei der ersten Staffel, in einem Sammelschuber, der wieder genug Platz für die restlichen Volumes bietet.

20160505_110951

20160505_111011

Was mich wie schon beim Vorgänger-Schuber stört, ist der Aufkleber auf der Rückseite. Schon beim Schuber der ersten Staffel kam es dort zu „Komplikationen“ beim vorsichtigen Entfernen, da der Kleber nicht nachgeben wollte.
Doch davon abgesehen gefällt mir der Schuber mal wieder super und passt vor allem zu der etwas düsteren Anfangsstimmung der zweiten Staffel.

Im Inneren finden wir vorerst natürlich nur die erste Volume zu Re:Hamatora, die die beiden Hauptcharaktere Nice und Murasaki zeigen. Sehr schlicht, aber meiner Meinung nach einfach nur exzellent :P!

20160505_111233

Zusätzlich finden wir im Inneren der Blu-Ray-Hülle, wie auch schon typisch für die erste Staffel, jeweils zwei ID-Cards, die die Charaktere der Serie kurz vorstellen, sowie ein „Special Booklet“, welches einen kleinen Guide mit Hintergrund-Informationen zu den Folgen der ersten Volume darstellt.

20160505_111112
20160505_111043

Auch gut zu sehen ist das Kazé-typische Wendecover bei ihren Blu-Rays und DVDs. Mittlerweile machen das ja schon viele Publisher, aber leider eben noch nicht alle!

 

 

Bildqualität
Bei der Bildqualität gibt es mal wieder nichts zu meckern. Man merkt sofort, dass hier kein TV-Sync zum Einsatz kommt, sondern das Original-Material. Die Folgen liegen in 1080p vor, was einer FullHD-Auflösung entspricht, für die heutige Zeit also vollkommen normal und selbst bei der Wiedergabe auf einem 4K (UHD) Fernseher sieht man ein makelloses Bild, was mich persönlich doch recht verblüffte. Es war allerdings auch mein erster Test einer solchen Wiedergabe.
Aus kopierschutztechnischen Gründen kann ich davon aber leider kein Bild liefern.

 

Ersteindruck zur Serie
Ich hatte nach dem Ende der ersten Staffel ja so meine Zweifel über den weiteren Verlauf der Serie. Als jedoch die erste Volume von Re:Hamatora eintraf, hatte mich die Serie direkt wieder in ihren Fängen.
Die deutsche Synchronisation ist genau wie bei der ersten Staffel exzellent gelungen und klingt auch durchgehend glaubwürdig. Ich würde sogar behaupten, dass mir die deutsche Synchronisation besser gefällt, was aber wie immer daran liegen kann, dass ich die deutsche Variante zuerst gehört habe ;)!

 

 

 

Fazit
Auch die zweite Staffel von Hamatora besticht mit ihrer durchgehend guten Qualität und dem durchgehend roten Faden in der Story. Beim Publisher Kazé kann man wie üblich nicht meckern und das Angebot an Extras ist passabel. Vor allem die Bonusinformationen und ID-Cards sind eine tolle Ergänzung zur Serie.
Mit nur drei Folgen pro Blu-Ray erscheint der Inhalt zwar gering, jedoch in Angesicht der gebotenen Qualität von Bild und Ton ist das vollkommen angemessen.

 

 

Re:Hamatora Vol1 kaufen:

Blu-Ray bei Amazon kaufen
DVD bei Amazon kaufen

Ein Dank geht an Kazé/AV Visions für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gesamtwertungs

90%
90%
Awesome
  • Story
    10
  • Soundtrack
    9
  • Bildqualität
    10
  • Ausstattung
    8
  • Preis
    8
  • User Ratings (0 Votes)
    0
Share.

About Author

Durchgeknallter Systemadmin, mit einem Drang dazu die Welt zu etwas besserem machen zu wollen, es mag Plüschies, hat eine Krankhafte Beziehung zum Touhou-Fandom und soll dazu dieses „Final Fantasy XIV“ mögen… ja sogar spielen!

Kommentar verfassen